Archive for Mai 2010

Einreisebestimmungen in die EU

29. Mai 2010

Diese Mitteilung erhielt ich von einer Schlittenhunde Züchterin/ Hundesportlerin :

Esther Binnefeld – Heute, 10:25

Dies dürfte euch interessieren…. habe ich grad von unserem dachverband erhalten.

Neue Reisebestimmungen in Europa für Halter von mehr als 5 Hunden

27.05.2010
Aufgrund des Missbrauchs der Reisebestimmungen der VO 998/2003 EG durch dubiose
Tierschutzvereine, die einen verdeckten Hundehandel betrieben haben, hat die EG eine neue
Verordnung (VO 388/2010 EG Abl L 114/3 v. 7.5.2010 1) erlassen, die ab 27.05.2010 in Kraft ist.
Danach genügt für Halter von mehr als 5 Hunden zum Grenzübertritt nicht mehr nur der
Heimtierausweis mit gültiger Tollwutschutzimpfung.
Zukünftig müssen die Tiere von einem amtstierärztlichen Zeugnis begleitet werden (Abl L 118/56
v. 12.05.2010 1).
Die Tiere sind innerhalb von 24 Stunden vor dem Transport amtstierärztlich zu untersuchen. Es
wird der Impfstatus, die Transportfähigkeit und die Kennzeichnung der Tiere überprüft und eine
elektronische Meldung (TRACES) an die Veterinärbehörde des Bestimmungslandes erstellt.
Die besonderen Einreisebestimmungen für Schweden, Großbritannien und Irland bleiben
unverändert.
Wer also mit mehr als 5 Hunden in ein anderes EU-Land reisen möchte muss sich frühzeitig (!!!)
mit seinem zuständigen Veterinäramt in Verbindung setzen.

Advertisements

Pfingsten ist vorbei …

25. Mai 2010

…da will ich euch nicht länger zappeln lassen und wieder was schreiben 🙂 !

Ist ja auch blöd wenn ihr immer so fleißig meinen Blog besucht  ,voller Vorfreude anklickt …und dann steht da nichts !!!

Also liebe Leser !

Viele Yorkies aus “ Good old Germany “ besuchen auch Schauen im benachbarten  Ausland.

Sicher fragt ihr euch warum sie das machen?  Der ein oder andere mag nun denken ,dass sie sich mit anderen Yorkies messen wollen um zu sehen wo sie stehen…

Nein ,das ist aber nicht der Grund 🙂 !

Der Grund ist der das die Hoffnung besteht dort zu gewinnen weil dort im Moment nur wenige Yorkies ausgestellt werden …. !!!

Lasst euch nicht täuschen . Es ist nicht immer alles so wie es aussieht 🙂 und “ Tarnanzüge sind im Moment nicht In “ !

Schönen Tag noch !!!

Shuttle Service für Yorkshire Terrier !

19. Mai 2010

Im Zeitalter des “ guten Service “  und weil“  der Yorkie von Welt “ gerne reist ,werden besagte Hunde ( ab und an ) schon mal direkt zum Käufer transportiert .

Da kann man doch gegenseitiges Kennenlernen , Besichtigung der Wurfstätte und der anderen im Haushalt gehaltenen Hunde gleich auslassen .

Der “ Denker “ fragt sich bei solchen Methoden doch gleich : “ Warum wird das so gehandhabt ? “ ….

Hat Derjenige was zu verbergen oder ist er nur “ Geld – geil “ und läßt den Hund oder die Hunde gleich beim neuen Besitzer …?

Ich denke,die Erklärung ist ganz einfach 🙂 :

“ Der Yorkie von Welt “ benutzt diesen Shuttle Service um möglichst schnell von seinem Zuhause wegzukommen … 🙂 oder was meint ihr ??? „

Oh Happy Day !

16. Mai 2010

Das war ja ein schöner Tag mit Austellern/ Züchtern ,die sich zusammen freuen und Spaß haben 🙂 .

Kein Hass , kein Neid und viel Freude ! Nur schade das nicht nur solche Leute zu den Hundeschauen kommen !!!

Danke

sagen wir dem Richter Herrn Grüttner ,der Fotografin 🙂 und den anderen Züchtern ,für den schönen und erfolgreichen Tag und natürlich Rudi für den leckeren Kaffee 🙂 !

Herzlichen Glückwunsch !!!

Und die Moral von der Geschichte ….!

12. Mai 2010

Zitat aus : Sieben Voraussetzungen ,umerfolgreich Hunde zu züchten (von Jonathan Jeffrey Kimes)

Siehe auch Link auf diesem Blog

VII – Sie sind nur so gut wie Ihre Moral

Wer sind Sie? Kennen Sie Schlecht vom Recht? Halten Sie sich immer an der Wahrheit?

Gerüchte-Küche, wie viel davon stimmt überhaupt?

Verkaufen Sie Hunde und bleiben dabei Miteigentümer, als Mittel um den anderen Zwinger unter Druck zu halten?

Werfen Sie anderer Linien vor, genetisch bedingte Fehler zu haben, während Sie über Ähnliches in Ihrem eigenen Zwinger schweigen?

Moralisch gesehen, wo stehen Sie?

In der Hundezucht geht es nicht um Siegen und Titeln, sondern um die Rasse und dem Bessern und Erhalten deren.

Zu viele Menschen wollen im Grunde nur sich profilieren und meinen, dies machen zu können, wenn sie eine großen Champion züchten.

Züchten ist eine Lebensaufgabe, bei der Ihrer wahre Charakter ans Tageslicht kommt. Man kann nicht der ganzen Welt die ganze Zeit was vormachen. Letztendlich kommt die Wahrheit immer ans Licht. Ihre Hunde werden nicht dadurch besser, dass sie auf unfairer Weise gewinnen. Vertuschen von Fehlern macht sie auch nicht besser als sie sind. Die Schlimmsten von dieser Kategorie sind oft die, die Gerüchte über anderen und ihren Hunden verbreiten. Sie leben im Glashaus und meistens wissen sie es auch. Sie züchten nicht, um den Nachbar oder sonst jemanden zu beeindrucken. Züchten ist der Ausdruck Ihrer Liebe zu Hunden und Ihrer Bestreben, etwas Schönes zu erschaffen.

Diese Liste klingt vielleicht etwas wie ein Bergpredigt aber es stellt die Schwierigkeiten da, womit wir tagtäglich konfrontiert werden. Manche kommen damit leichter zurecht als andere aber wir alle können sie meistern. Wir werden alle, von Zeit zu Zeit, geprüft auch die gebildetsten, die psychologisch gefestigten und die ehrlichsten unter uns. Manchmal möchte man jemanden, der uns weh getan hat, es heimzahlen – andere, die unserer Meinung nach nicht richtig motiviert sind, zügeln – selbst die, die hoch angesehen ist, werden. Nur wenn wir nachdenken und unser Tun überlegen, können wir bessere Menschen und damit bessere Züchter werden.

Zitat Ende

*****

Ich denke das von Jonathan Jeffrey Kimes geschriebene sollt sich jeder zu Herzen nehmen.Denn mit jedem noch so kleinen Betrug ,betrügt sich ein Züchter nur selbst. Das fängt( beim Fehler der eigenen Hunde verschweigen ) an .Geht über z.B. die Farbe von Hunden und/ oder schwärzen der Nase , Krallen usw. weiter ,bis hin zu Zahnspangen setzen und andern operativen Manipulationen ….

Brüller des Monats !

11. Mai 2010

Also , ich lach mich immer noch über den “ Popoklatscher  “ schlapp !

🙂 Das hätte ich zu gern gesehen 🙂 .

Früher fand ich im Freibad die „A….bomben “ auch immer klasse. Da bekam doch der dessen „A…bombe “ am besten spritzte von den Mädchen den besten Applaus …oder !

Ich werde mal für den “ Brüller  des Monats “ einen A…. -Kuchen „bestellen.

Beim Bäcker gibt es nämlich “  Kuchen – Skulpturen in Form von “ nackten Popos“ 🙂 🙂 🙂 …

Ist bestimmt teuer so ein „ Riesen Teil “ .

WER VON EUCH SPENDET UND HILFT TRAGEN ????

Übrigens, immer schön an das “ KÜHLSCHRANK – GE(H)N“ denken 🙂 🙂 :-)!

Damit man keinen “ Poplatscher “ macht!

🙂 🙂 🙂

> Link zum Thema


Einer geht noch ….

10. Mai 2010

*****


Mikrofaser …..

8. Mai 2010

Mikrofaser – Mop(p)s sind echt praktisch wenn man z. B. Fliesen- , PVC -,oder Parkett -Böden reinigen möchte !

Doch mittlerweile werden auch Lebewesen (Yorkshire ) dazu benutzt. Ihr seidiges Haar nimmt ja auch sehr leicht Schmutz auf ,wenn es lang ist und den Boden berührt… 🙂 !

Doch Leute das funktioniert nur auf glatten Böden nicht auf Teppichen ! Da benutzt man den Teppichklopfer oder einen Staubsauger 🙂 🙂 🙂 !!!

Einführung in die Genetik….!

5. Mai 2010

Da die Genetik ist ja nicht sonderlich leicht zu verstehen ist ,habe ich mir vorgenommen  es so erklärten,das es auch nicht so (ein) gebildete Tierkenner umsetzen können …

Fangen wir mal mit einem Beispiel an 🙂 :

Also….. wie ja jeder Hundefreak weiss, ist es nicht erwiesen wie die PL ( Patella Luxation ) vererbt wird. D.h. auf welchen Genen diese Erbinformationen liegen.

Wissenschaftler haben aber heraus gefunden ,woher das “ Fettsuchtgen “ bei den Yorkshiren kommt !

Es handelt sich hierbei um das “ ZUM KÜHLSCHRANK GE(H)N “  🙂 !!!

Schönen Tag noch 🙂

Quelle : Old Breeders

> weiterführender Link

Mogelpackung …!

4. Mai 2010

Als Mogelpackung bezeichnet man eine Verpackung, die über die wirkliche Menge oder Beschaffenheit des Inhalts hinwegtäuscht.

Das kann zum Beispiel eine Verpackung für ein riesiges Hundelecker  sein und wenn man die Verpackung dann auf macht ist dort nur ein „Mini Hundelecker „ drin !

Das gibt es aber auch bei verschieden Hunden . Da sieht z. B. Der Yorkshire Rüde einigermaßen Vorzüglich aus ( Phänotypisch) . Genetisch ist er aber „ in disorder „ vermehrt worden …. 🙂 .

Was soll man nun davon halten ?

Ich persönlich ,würde keine „ Mogelpackung „ kaufen , von der ich den Inhalt nicht kenne und / oder ich nicht mag !