Archive for September 2012

Nutzniesser …!

26. September 2012

Beim heutigen Morgen – Gassi waren Gavin und Jerry fröhlich und gut gelaunt 🙂 !

Das lag nicht am Wetter , denn das war schon am frühen Morgen ziemlich herbstlich 😦 ! –

Jerry hatte gestern eine Zoo – Sendung im Fernsehen gesehen .a hatten doch die Tierpfleger der einen Elefantenkuh vier große Wanzen an den Bauch gesetzt . Diese dicken Dinger haben sich dann mit Blut vollgesaugt ,bis sie doppelt und dreifach so dick waren ,wie sie ursprünglich waren …!

Dann haben die Tierpfleger ,die Wanzen wieder von der elefandenkuh abgenommen . Später haben sie den Wanzen das Blut wieder abgezapft um das Blut der Elefantenkuh zu untersuchen ….!

Gavin schüttelte den Kopf und wunderte sich über den Einfallsreichtum der Menschen !

Plötzlich zog ein breites Grinsen über Gavins Gesicht 🙂 und dann erzählte er Jerry seine Theorie !

Die dicke, nackte Strassenkatze hat ein ähnliches Verhalten wie die Wanzen. Sie versucht sich immer bei den“  Old Breeders  „voll zu saugen doch deren „Freunde “ sind nicht halb so geschickt wie die Tierpfleger. Die heben die Blutsauger immer von der Elefantenkuh ab weil die Elefantenkuh die Schmarotzer mit dem Rüssel weckpusten will wenn ihr die Sau(g)erei auf die Nerven geht. Die “ Freunde “ schaffen das nie weil der IQ von denen nicht dazu ausreicht schlauer zu handeln …. 🙂 !Die werden von den “ Old Breedern “ einfach feste weck gepustet ,ähnlich wie es die Elefantenkuh macht ,wenn die Tierpfleger mal nicht aufpassen …. 🙂 !

Kanu – Tour mit der OG „Die Niederrheiner „ am 16.09.2012

24. September 2012

Sonne pur und 20 Grad !

Was kann es schöneres geben als mit seinen Hunden und vielen liebgewonnenen Menschen einen Ausflug zu unternehmen ?

Morgens um 9.30 Uhr trafen sich 12 Hundebesitzer mit ihren 12 Hunden ,10 Irish Terriern ,1 Mischling und ein Yorkshire Terrier, an der Sportschule des Kanu Verbandes NRW, Otto – Vorberg-Haus in Wesel.

Nach einer kurzen Einweisung durch unsere Tour Führer Achim und Sue wurden die Kanus und Kajaks verladen ,die Schwimmwesten und Stechpaddel und die Tonnen für die Wertsachen ausgesucht.

Dann würden die Teilnehmer , Hunde und die gesamte Ausrüstung nach Schermbeck , an den Fluß Lippe gebracht und die Boote ins Wasser gelassen .Von Schermbeck aus ging es nach Krudenburg

Dort wurde für unser leibliches Wohl gesorgt.Nach dem Mittagessen ging es dann mit den Booten zurück zur Kanu Schule nach Wesel.

Die gesamte Route erstreckte sich über 24 Km auf der Lippe . Wunderschön war es für Mensch und Hund über den Fluß zu gleiten und ganz in Einklang mit der Natur zu sein. Die Lippe besticht durch ihren natürlichen Lauf vorbei an Weiden und Feldern und weitgehend unberührter Natur . Verschiedene Wassertiefen, Stromschnellen ,Inseln und Sandbänke auf denen sich Kanada – und Nilgänse , Kormorane und Graureiher niedergelassen haben ,machten nicht nur den Menschen sondern auch den Hunden viel Freude .

Einige der Irish Terrier und Jilly die Yorkshire Terrier Hündin ,nutzten die Gelegenheit mal etwas zu schwimmen.

Jilly sah einfach zu drollig aus ! Ausgerüstet mit einer Mini – Schwimmweste ,saß sie auf meinem Schoß und beobachtete die anderen Boote und deren Insassen ,die Hunde. Die Schwimmweste war eine reine Vorsichtsmaßnahme denn Jilly kann echt Klasse schwimmen ! Schließlich haben wir das ja am Heidesee ausreichend geübt….

Bei unserer Ankunft an der Kanu Schule erwartete uns die Leiterin bereits mit Kaffee und Kuchen.

Fazit des Tages :

Das war ein wunderschöner Tag auf der Lippe ! Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei und freuen uns schon auf das Zusammensein mit unseren Freunden der OG „Die Niederrheiner „ und den „roten Riesen (Irish Terriern ) „ die Jilly so sehr mag !!!

Weitere Fotos findet ihr hier> und im Fotoalbum auf meiner HP !

25 Jahre KFT !

19. September 2012

🙂  🙂  🙂 🙂 🙂

🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

Jilly am Heidesee !

10. September 2012

Auf meiner HP findet ihr viele Bilder von Jilly am Heidesee 🙂 !

 

Hier >

LOL zum zweiten mal !

10. September 2012

Heute waren Gavin und Jerry schon ,ganz früh , auf dem Weg zum Pipi – Baum 🙂 !

Die beiden Yorkies tippelten fröhlich nebeneinander her und freuten sich ,dass sie nun wieder öfter zusammen zum Pipi – Baum gehen können…

Gavin schaute um die letzte Ecke vor der Pipi- Baum -Schule und sah dort einige Mitglieder der Underground – Dogs .Unter ihnen waren auch die dicke nackte Strassen- Katze und ihr Nicht -Partner. Der N.P. regte sich tierisch auf und als Gavin und Jerry näher kamen sahen sie auch warum:-) !

Der Nicht – Partner der Strassenkatze stand nun auch ohne Fell da und schimpfte böse vor sich hin. Der arme Wicht hatte nicht nur sein Fell verloren sondern auch seine Männlichkeit . Kein Wunder…das musste ja so kommen !Wer ständig seine Nase und seine Männlichkeit überall hinein steckt und ständig Unfrieden bei den seriösen Rassehunden stiftet ,wird irgendwann alles verlieren was er hat.

Jerry meinte dass das arme Tier nichts besseres verdient hat. Er solle doch froh sein dass er noch sein Schwänzchen hat und dieses endlich einziehen und sich woanders breit machen 🙂 ….. !!!

Gavin grinste breit über sein ganzes Gesicht 🙂 !

„Wer zuletzt lacht , lacht am besten ! „