Archive for März 2013

Die Uhren ticken anders …!

31. März 2013

Die Zeit vergeht und wir haben diesen Blog nun genau drei Jahre ! Die Uhr wurde ,in der Nacht ,auf die Sommerzeit eingestellt und der Osterhase muß seine Eier im Schnee verstecken.

Auch Gavin & Jerry sind schon früh unterwegs gewesen . Die beiden Yorkies mögen es nicht wenn die Uhr umgestellt wird weil sie dann immer durcheinander kommen 🙂 !

Doch heute hatten sie ein tolles Erlebnis. Sie haben den Osterhasen getroffen als dieser mit einem „Affenzahn “ um die Ecke rannte. Beinahe hätte ihn ein Auto vom Pflegedienst erwischt und dann hätten so mache Kinder kein Osternest bekommen….

Jerry findet es komisch dass der Osterhase immer nach der Fastenzeit die Osternester mit den Leckereien und den gekochten und gefärbten Eier verteilt. Manch einer bekommt zu Ostern auch teure Geschenke oder sogar einen echten Hasen …

Jerry wollte wissen warum der Osterhase die Eier kocht und färbt. Gavin wußte die Antwort:

In der Fastenzeit durften die Gläubigen früher nicht viel essen. Damit sie die Eier nicht wegwerfen mußten haben sie die Eier gekocht und eingefärbt. Jeweils ,nach Alter der Eier ,in einer anderen Farbe. So konnten sie sehen welche Eier am ältesten waren und welche sie dementsprechend zuerst aufessen mußten wenn die Fastenzeit zu ende war.

Immerhin hält so ein hart gekochtes Ei locker vier Wochen 🙂 !

Daraus entstand dann der Brauch dass die Menschen den Kindern ,zu Ostern ,ein Osternest schenken.

Komisch ist nur dass Oster – Geschenke mittlerweile immer größer werden und das ja eigentlich nicht der Sinn des Osterfestes ist .-

Die beiden Yorkies waren an der Pipi – Baum – Schule angekommen und sahen wie die Ratte sich einige Eier suchte,die der Osterhase ja eigentlich für die Kinder versteckt hatte .

Jerry fragte sich was die Ratte wohl mit den vielen Eiern machen wollte ? Sicher eine Eierdiät ,meinte Gavin .

Da mußte Jerry richtig lachen…. dann darf sie aber nicht die Schoko Eier einsammeln .Die machen nähmlich dick 🙂 !

Advertisements

Frohe Ostern !

29. März 2013

Osterkarte 2013 mit Link

The animals had night shift …!

28. März 2013

Bei Nacht sind alle Katzen grau oder the animals had night shift 🙂  😦 ?

Diese Frage stellen sich Gavin & Jerry auch auf ihrer heutigen Pipi-Baum-Runde .

Die beiden Helden unserer Storys liegen abends ja meist in ihren Körbchen und träumen schon tief und fest. Nur einmal waren sie auf einer Nachtwanderung. Da muß man ,in dieser Jahreszeit seine Kopf-Lampe dabei haben und darf keine „Lampe am brennen “ haben weil man sonst in den Kanal oder sonstwo herein fällt. So manch einer fällt auch auf die Schnauze wenn die Lampen nicht richtig brennen…-

Jerry fragte Gavin wieso die Underground – Dogs im Dunkeln herum rennen und nicht einmal eine Lampe dabei hatten . Gavin meinten dass die Underground-Dogs immer ihre Model- Wettbewerbe durchführen und meinen sie sind „THE GREATEST GANG IN GERMANY“ . Scheinbar waren die aber überfordert und die meisten der Gang-Mitglieder haben wieder das getan was sie am liebsten tun, Lästern, um sich treten , hetzen und beißen … Nur diesmal hat es ein Tier aus ihren eigenen Reihen getroffen. Die arme ,demente Ratte,hat all den Ärger ihrer Friends ,abbekommen .

Jerry fand das ungerecht obwohl er die Ratte nicht leiden kann 😦 ! Gavin auch ….aber wer sich einen Schuh anzieht der locker zwei Nummern zu groß ist, muß sich nicht wundern wenn die Pipi statt am Pipi – Baum ,am eigenem Fell oder sogar auf dem Teppich landet und man anschließend noch gebissen wird.

Für solche Model- Wettbewerbe gibt es Regeln ,die man auch einhalten muß ,es gibt Veranstaltungen auf denen man solche Dinge auch lernen kann und wir wissen wie sowas geht ,schließlich haben wir von der großen Mutter-Gang so manch einen Lehrgang besucht. Es ist wie es immer ist,die Underground- Dogs reißen immer ihre Schnauze auf und diesmal haben sie eine riesen Bruchlandung gemacht .

Jerry meint dass die Ratte ihm leid tut. Gavin hat auch Mitleid mit ihr 😦 ! Es ist schon ungerecht das dass alte Tier sich den Hintern für ihre Gang aufgerissen hat und nun nur Popo -Tritte bekommt. Die sind halt immer Undankbar !

Aber wenigstens haben die RICHTIGEN gewonnen. Die anderen wissen nun wo sie stehen….jedenfalls nicht da wo die Bulldogge sie gern hinstellt …. .

Mist wenn man nicht überall herum fingern kann !

Beim nächsten mal wird alles gut, meinte Jerry.Er hatte schon beim ersten Anlauf seine BH Prüfung bestanden und lange vorher dafür geübt

… und Schuhe gibt es auch zwei Nummern kleiner .Das passt schon 🙂 . Nur dumm wenn man sowas bei den“ FANS ALL OVER THE WORLD“ breit trampelt nur weil man vergessen hat für ausreichend Licht zu sorgen.

Da sollte man doch lieber die Schnauze halten und Gras über die Sache wachsen lassen !

Jerry&Gavin gingen zum Pipi-Baum und pinkelten sich richtig aus und liefen zufrieden nach Hause. Die beiden Yorkies sind schon sehr gespannt was als nächstes so passiert 🙂 !

 

 

 

 

 

 

 

 

Brrrr …Ostwind !

23. März 2013

Das Wetter nervt !

Nicht nur die Helden meiner Storys sondern auch alle anderen Menschen und Tiere !

Bei diesen Temperaturen lockt man ja keinen Hund und keine Katze vor die Tür. Nicht einmal die dicke Strassen Katze hat Lust raus zu gehen. Die sitzt lieber bei Mutter hinterm Ofen und wärmt sich ihren Hintern. Die Schwarze Witwe ist auch sauer weil durch den starken Wind ständig ihr Netz zerreißt und sie keine fette Beute machen kann. Die Ganter verlieren ihren Winterspeck obwohl sie nicht nach Hause fliegen …

Jerry fragte Gavin woran das wohl liegt wenn die dicken Ganter abnehmen obwohl sie nur herum sitzen.

Gavin wußte warum.Die beiden verlieren so viel Energie weil sie,im Körper soviel Wärme erzeugen müssen dass sie nicht erfrieren 🙂 !

Jerry grinste trotz des kalten Ostwindes …. pinkelte an den Pipi-Baum und meinte dann :

Die sitzen bestimmt da herum und grübeln ,wie die anderen aus der Underground Gang , was wohl das “ Labyrinth “ bedeutet dass ein Stück weiter unten, in diesem Blog, steht .

Das ist nichts zum essen :-)… !

So ein Frühlingsstress !

21. März 2013

Auf dem Weg zum Pipi- Baum waren Gavin& Jerry ganz leise!

Gavin erzählte Jerry, dass Frauchen gestern sauer war. Das hatte mehrere Gründe : Der erste Grund war dass zwar Frühlingsanfang im Kalender war aber draußen war tiefster Winter 😦 ! Das mochten weder die beiden Yorkshire noch ihre Frauchen .

Der zweite Grund war dass Frauchen beim telefonieren eine Tasse Kaffee über die Tastatur des PCs ausgegossen hat und nun die Tasten etwas klemmen     🙂 doch der dritte Grund ist viel schlimmer als die beiden anderen Gründe …..

Gavin& Jerry hatten gestern die Underground -Dogs getroffen als diese im Hauptquartier der Underground – Dogs wieder böse Streiche aushecken wollten.

Scheinbar haben die Underground- Dogs noch immer nicht gelernt das man sowas nicht macht. Jerry ,der Schelm wußte woran das liegt. Die armen Underground –  Doggies denken sie können andere ,unintelligente Underground-Dogs vorschicken damit die den anderen Tieren Schaden zufügen und selber sind sie dann fein raus weil sie denken dass kein Verdacht auf sie fällt…. 🙂 !

Doch es ist nun mal so ,dass die ganz leicht zu durchschauen sind . Die Schwarze Witwe kann zwar ein schönes Netz spinnen und auch kleine Käfer fangen , sie kann vielleicht auch der Ratte was vorspielen weil die ja so gerne mitmischen möchte und so link ist wie die Schwarze Witwe, selbst wenn sie schon sehr dement ist . Auch kann sie all  den armen Männchen die sich von ihr begatten lassen ,etwas vor machen . Auch die dicke Strassen – Katze meint sie wäre clever und hätte alle in ihre Designer Tasche stecken .

Doch Gavin& Jerry sind da ganz anderer Meinung. Genau die die immer am lautesten bellen , Fauchen ,Zischen und Kratzen werden eines Tages auf ihren dicken Hintern landen und sich fürchterlich erschrecken wenn sie merken mit was für Tieren sie Umgang haben . Doch dann noch die Gruppen zu wechseln ,wird nicht mehr möglich sein.

Es soll ja Tiere geben ,die sich nicht gerne den Hintern ab frieren und sich lieber bei „richtigem Frühling “ in die warme Sonne setzen und mit den anderen Seriösen -Rassehunden Bällchen spielen und die Ruhe ,die sie seid einiger Zeit haben,genießen  🙂 !

 

???

19. März 2013

 

ihr_qr_code_ohne_logo

Eine Frage der Einstellung …. !

19. März 2013

Gavin & Jerry liefen heute ganz vergnügt zum Pipi – Baum 🙂 ! Gestern waren sie ,bei schönsten Sonnenschein ,mit ihren Frauchen unterwegs. Vom Gänse scheuchen und Stöckchen spielen waren beide Yorkies noch etwas müde.

Am Teich saßen wieder die beiden fetten Ganter und spannten etwas hinter den schönen Gänse – Weibchen her. Am Pipi – Baum der Underground – Dogs spinnte die Schwarze Witwe ihr Netz und das sie im Moment nicht auf „Männerfang“ war ,wartete sie auf fette Beute .

Die dicke Strassen – Katze , die ihr Fell verloren hatte, traute sich auch nach draußen und fragte gerade die Schwarze Witwe warum ihre Kinder immer so viele Fehler hatten.

Nun, die Schwarze Witwe wußte immerer eine Antwort . Diese Antwort kannten auch Gavin & Jerry.

Wer Fehler hat sollte sich nicht mit fehlerhaften Männchen verpaaren. Schon gar nicht wenn beide die gleichen Fehler haben. Das wußte schon der Onkel Mendel 🙂 !

Scheinbar wissen das die Underground -Dogs und die Street – Dogs nicht,sonst würden sie sich ja anders verhalten, meinte Jerry.

Es ist eben alles eine Frage der Einstellung. Der Unterschied ob man sich nur vermehrt um seine Junge zu verhökern oder ob man sich vermehrt und bessere Junge zu bekommen um auf seinem Weg VORWÄRTS zu gehen statt auf der Stelle zu bleiben oder Rückwärts zu gehen ,antwortete Gavin ….

Sonntags – Gassi !

17. März 2013

Gavin & Jerry waren schon früh auf dem Weg zum Pipi – Baum !

Hatten sie doch in den letzten Tagen zu wenig Zeit , mal in aller Ruhe ihr Bein zu heben und ihre Pipi – Baum -Runde zu machen 🙂 !

Gavin hatte, weil Frauchen keine Zeit für ihn hatte, viel Zeit über alles was Jerry& er erlebten ,nach zu denken !

Jerry bemerkte das Gavin so nachdenklich war und fragte Gavin worüber er nach dachte .

Gavin dachte über die beiden Ganter nach ,die scheinbar nichts aus den Geschichten der beiden Yorkies gelernt haben . Er dachte auch über die Bulldogge ,die dicke Strassen – Katze , den Nackt – Hund ,die Schwarze Witwe und all die anderen Tiere nach.

Er fragte sich warum sie Frauchen so wichtig nehmen?

Warum sie unsere Geschichten so interessant finden ?

Warum die Interpreten sich die Mühe machten aus jeder Geschichte ihre ,sehr oft ,falschen Schlüsse zu ziehen und sich mit ihren Äußerungen lächerlich zu machen !

Die Tiere haben doch auch alle Yorkshire Terrier als Haustiere . Erleben die denn nichts ?

Jerry meinte dass die Tierchen wohl nicht in der Lage sind selber was zu schreiben. Kein Wunder ,sie verstehen ja auch nicht mal die Hälfte von unseren kleinen Geschichten 🙂 !

So ist das nun mal wenn deren Leben nur aus Neid ,Hass und Mißgunst besteht ….

Was für eine Frage … !

7. März 2013

Bei zugezogenem Himmel machten sich Gavin & Jerry auf den weg zur Pipi – Baum -Schule 🙂 !

Jerry war ganz aufgeregt ,sprag herum und wollte gleich wieder was wissen 🙂 …..

Gavin der Jerrys Wissensdurst  schon kannte ,schmunzelte leicht vor sich hin und kaum kam der Pipi – Baum in Sicht ,legte Jerry los !

Er stellte Gavin folgende Frage : Was ist ein Frauenversteher  ,ist das was versautes … ?

Gavin konnte sich nicht mehr halten vor lachen und fragte Jerry wie er auf die Frage gekommen ist.

Nun Jerry hatte bei Gavins Frauchen an der Tür gelauscht und da kleine Yorkies ja unheimlich clever sind hat er sich das Wort Frauenversteher gemerkt 🙂 !

Gavin überlegte einen Augenblick und versuchte Jerry das Wort zu erklären. Also, ein Frauenversteher ist bei den Menschen ein Mann ,der auf Frauen eingeht und sie versteht (oder auch nur so tut) .Frauche stehen auf solche Männer weil die sich geschmeichelt fühlen wenn ein Mann sie mit Blicken , Worten,Geschenken ,Gesten usw. umgarnt . Diese Methoden weden sie an damit sie Frauen gefügig machen und ….

Jerry mußte grinsen und fragte wie das bei den Tieren ist und ob die das genauso machen 🙂 !Sicher macht das z. B. die Schwarze Witwe auch so ?

Gavin nickte und erklärte Jerry das diese Spinne ein Netz spinnt um ihre Beute einzufangen und sie dann aus zu saugen . Ab und zu lockt sie auch ein Männchen an um sich mit ihm zu verpaaren.

Bei den Yorkies ist das etwas anders . Die Rüden versuchen eine Hündin anzubaggern um mit ihr zu spielen oder um sich mit ihr zu vereinigen wenn diese gerade läufig ist und gedeckt werden will. Das geht am besten wenn man seinen ganzen Scharm spielen läßt und versucht ein Yorkieweibchen zu verstehen . Wenn man das schafft und viele Weibchen einen mögen ist man ein Frauenversteher 🙂 !

Es gibt aber auch noch eine ganz andere Variante und die geht so. Ein Yorkie Rüde umgarnt einen weiblichen Menschen . Er bringt z.B. das Stöckchen oder Bällchen wenn die Frau es wirft, Freude strahlend und Schwänzchen wedelnd zurück und bekommt dafür ein paar liebe Worte ,ein Leckerchen oder Streicheleinheiten. Die Frau erzählt dann andern Menschen wie lieb der Yorkie ist und alle Frauen liegen dem Yorkie dann zu Füßen 🙂 aber nur die die den gleichen Eindruck haben ! Der hat dann schnell den Ruf weg ein Frauenversteher zu sein 🙂 ….. !

Wie schön …!

6. März 2013

Gestern ,am frühen Abend, waren Gavin & Jerry noch unterwegs 🙂 !

Viele Menschen und Tiere nutzten das frühlingshafte Wetter und freuten sich über den schönen Frühlingstag 🙂 .

Als Gavin & Jerry um die Ecke zum Pipi – Baum bogen ,sahen sie wie sich die dicke Strassen – Katze ,in der Sonne räkelte und sie hörten ihr lautes Schnurren . Außergwöhnlich … sonst keifte und hetzte sie doch viel lieber herum und lästerte über andere Tiere !

Die beiden Yorkies fanden es lustig 🙂 .

Ein Stück weiter ,vor dem Teich sahen die beiden Yorkies wie sich die Schwarze Witwe gerade voll fraß und ihr Opfer aussaugen wollte .

Komisch , wenn man abends so spät noch so viel ißt ,wird man die Pfunde später nicht mehr los. Dann kann ihr Netz ihr Gewicht nicht halten und sie stürzt ab meinte Jerry .

Gavin grinste und meinte Jerry solle sie mal machen lassen . Es ist nur eine Frage der Zeit wann die gesamte Underground – Gang auf die Schnauze fällt ….

Fröhlich machten sich die beiden Yorkies auf den Heimweg !