Archive for Dezember 2013

Silvester Gassi 2013 – Jahresrückblick .

31. Dezember 2013

Weil die Menschen heute Silvester feiern und sie dann immer laute und leuchtende „ Böller „ in die Luft werfen , machten sich Gavin & Jerry zeitig auf den Weg zum Pipi – Baum !

Wie immer , wenn sich ein Jahr dem Ende neigt, lassen die beiden Helden meiner Storys ihren Gedanken freien Lauf :- ) !

Alles in allem war es ein schwieriges Jahr und das Jahr davor auch. Manchmal brachten die Storys Gavin , Jerry ,die anderen Tiere und die vielen 1000 Leser aus 40 Ländern , die Menschen zum lachen , zum weinen und zum Nachdenken .

Traurig ist dass einige Hündchen aus dem Littlefoot Clan gestorben sind und nun im Himmel bei den anderen Yorkies sind . Besonders leid tun mir die Hündchen die in Skandinavien gestorben sind und der eine der dort noch lebt . Nils und sein Weibchen sind einfach nur uneinsichtig und total verblendete Gänse. Was soll man da machen. Fakt ist, es waren genau 3 Fehler die Gavins Frauchen gemacht hat :

  1. Die drei Yorkies ,dorthin abzugeben .

  2. Sich von denen ausnutzen zu lassen .

  3. Sich den Mist durchzulesen ,den ER schreibt …

Es gibt in der Tierwelt den Begriff Tod -Pflegen – Tod – Lieben . Bei den Pavianen hat Frauchen mal beobachtet dass eine Affenmama ihr Baby so gehätschelt hat bis es gestorben ist. Dann hat sie es noch tagelang herum getragen weil sie nicht loslassen und den Tod akzeptieren konnte.- Selbst bei den Yorkies gibt es Hundemütter die ihre Welpen so lange putzen bis diese Glatze haben … –

Menschen , die denken können ,die ihre Tiere lieben ,müssen die Tiere auch so halten dass sie Artgerecht gehalten werden. Tiere sind kein Baby Ersatz . Es sind einfach nur Hunde die man liebt und die einen, bei richtiger Haltung , ein leben lang begleiten , die einen bedingungslos lieben und alles für den Menschen tun dem sie ihr Herz geschenkt haben. Sicher gibt es auch Ereignissen an denen man ein geliebtes Tier früher verliert. Doch dies dann auf die Rasse Yorkshire Terrier zu schieben um von seiner eigenen Unfähigkeit abzulenken findet jeder der uns Littlfoot`s kennt , absolut unverschämt .

Yorkies sind die tollste und zähste Hunderasse der Welt !!!

Im Internet kann sich jeder anders darstellen als er ist doch Tatsache ist : Es gibt Menschen und Tiere die ihr Leben meistern und nicht einfach flüchten wie die Wildgänse ,wenn das leben zu schwer wird. Das muss ja auch jeder für sich selbst entscheiden. Trotzdem sollte man dann nicht der von der man immer Hilfe bekommen hat ,in den Rücken fallen !

Denk mal darüber nach ,Nils …!

Jerry fällt zu diesem Thema auch noch etwas zur Story „ Mordversuch im Hühnerhaus „ ein.

Alle Yorkies finden es toll dass Gavins & Jerrys Geschichte so viele Tiere zum nachdenken gebracht hat und die „ Federpickerei „ bei der einen „ Henne „ aufgehört hat . Die lebt und fühlt sich richtig wohl. Sie ist ist ein richtig schönes Tier geworden auch vom Charakter !!!

Gavin & Jerry freuen sich für dich und mit Dir .

Was gibt es sonst noch über das vergangene , fast beendete Jahr zu berichten ?

Gavin findet es war so unendlich viel , was es da zu berichten gibt !

Schön war zum Beispiel dass die dicke Strassen – Katze (ohne Fell ) ihr Revier gewechselt hat und nun woanders ihre junge zur Welt bringt . Reisende soll man nicht aufhalten und wir Seriösen Rassehunde sind froh dass wir sie los sind 🙂 … !

Bleibt zu hoffen das wir „ KLEIN ABER FEIN „ so weiter machen wie wir es seid Jahrzehnten tun und wenn wir mal abtreten können wir in den Spiegel schauen und sagen :

„ Wir haben das Beste getan was wir tun konnten und wir werden es weiter tun ! „

Alles richtig machen kann niemand aber das BESTE versuchen , an sich arbeiten und an das was man glaubt auch fest zu halten . Das sollte eigentlich jeder können . Verbiegen lassen sollte sie keiner . Ein Yorkie bleibt ein Yorkie egal ober er kurze oder lange Haare hat , ob er alt ist oder jung ob er ein Ausstellungs- oder ein Zuchthund ist oder nur ein kleiner Yorkie der seinen Menschen bedingungslos liebt und bedingungslos geliebt werden möchte.

Das solltet ihr nie vergessen .

Auch sollte man nie vergessen das ein Street – Dog oder ein Underground – Dog auch an sich arbeiten kann . Egal in welcher „ Gang „ er ist . Jedes Tier hat die Möglichkeit sich zu ändern oder auch nur seine Denkweise zu ändern. Manchmal muss man die „Tierchen nur etwas mit der Pfote oder der Nase an stupsen und dann funktionieren sie fast von alleine 🙂 !-

Gavin findet noch etwas sehr traurig : Es gibt Breeder und Old Breeder die erst Freunde waren und es später ,komischer Weise , nicht mehr sind oder es vielleicht auch nie waren …

Doch sollte man keine unwahren Behauptungen in den Raum werfen und dann die Oldies mit ihren Gedanken alleine lassen ! Niemand hat so was verdient und schon gar nicht die Oldies. Die sind Herzensgut und unser Frauchen hat sie von Herzen lieb und sie schon seid Jahrzehnten in ihr Herz geschlossen …

Jerry meint , man kann über alles reden und Irrtümer aufklären und Missverständnisse aus dem Weg räumen ohne jemanden zu verletzen . Sicher hat Jerry auch schon mal einen anderen Yorkie mit dem Stöckchen verletzt als er an ihm vorbei rennen wollte . Aber als er gemerkt hat dass er dem anderen Yorkie weh getan hat , hat er ihm sein Leckerchen gegeben und alles war wieder gut. Man muss schon ehrlich bleiben und einen Fehler eingestehen. Dann kann man vergeben aber oft nicht vergessen. Trotzdem kann man dann zusammenspielen .

Katzen spielen auch mit Mäusen ,LOL , meint Gavin 🙂 !

Am Pipi – Baum angekommen und aus gepinkelt und fertig für den Heimweg überlassen die beiden Helden der Geschichten , nun Gavins Frauchen mal das Wort :

Liebe Leser / Fans meiner Pipi – Baum Geschichten !

Ich freue mich riesig dass mein Blog auch nach so vielen Jahren ,noch immer gern gelesen wird.

Danke für weit über 50 000 Zugriffe auf meinen damaligen und jetzigen Blog .

Danke für die PN`s, Mails und telefonischen Lobe !

Danke für die kritischen Worte !

Danke an die , die aus Gavins & Jerrys Erlebnissen etwas gelernt und ihr Verhalten geändert haben !

Danke an alle Tiere die uns die Storys liefern und an die die diese Storys zum LACHEN ; WEINEN , SCHMUNZELN UND ZUM DENKEN BRINGEN !!!

Im nächsten Jahr werden Gavin und Jerry bestimmt weiter viel erleben und ihre Storys hier zum besten geben !

N2

2013 wird geprüft

31. Dezember 2013

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2013 an.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 5.300 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 4 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Weihnachten ist vorbei … !

27. Dezember 2013

N 1

Heilig Abend , Zeit der Besinnlichkeit !

24. Dezember 2013

Weil heute Heilig Abend ist und die beiden Helden unserer Storys auch auf ihre Bescherung warten ( damit meinen sie kein Malheur auf dem Wohnzimmer Teppich … ),machten sie sich schon am frühen Nachmittag auf den Weg zum Pipi – Baum .

Komisch ,selbst die Street -Dogs , die Underground – Dogs , die Seriösen Rassehunde und die „Gang – Losen “ , Nils der Ganter, die Graue und die Rote Katze , waren alle unterwegs zur Pipi- Baum – Schule … .

Gavin mußte zugeben dass das Wetter so gar nicht Weihnachtlich war. Es stürmte und regnete und war viel zu warm für das Weihnachtsfest.  Im Stillen hatte er sich viel Schnee gewünscht und etwas Glatteis. Dann hätte sich die Rote bestimmt mächtig auf ihren alten Hintern gesetzt … . Jerry fand das Wetter Klasse . So könnte er ohne Schneeknuppel im Fell zum Pipi – Baum laufen und die Zeit bis zur Bescherung ging dann schneller vorbei 🙂 !

Unterwegs sahen sie einige Underground – Mitglieder , wie diese versuchten den dicken Nils zu fangen und zu schlachten 🙂 .Scheinbar hatten die kein Geld für die Weihnachtsgans und versuchten sie so einen Festagsbraten , der fast nichts kostet , zu fangen . Jerry fand das schäbig. Er konnte Nils ,die alte Futterbacke , auch nicht leiden aber er mochte auch nicht dass Nils auf den Tellern der Underground – Dogs landete. Der sollte doch lieber ein wenig diäten und dann zurück nach Skandinavien fliegen. Da kann er dann den Län. Leuten mit seinem Geschnatter auf die Nerven gehen. Die sind dort ja alle so toll und sicher auch gemütlicher als wir hier .

Jerry rannte also Kläffend hinter den Underground – Dogs hinterher und verscheuchte sie  damit der dicke Nils in Ruhe in Sicherheit watscheln konnte. Ein Stück weiter spinnte die Schwarze Witwe weiter ihr Netz und sagte ihre Opfer aus,bevor sie sie fallen ließ… Die Street – Dogs saßen zusammen und tuschelten hinter ihren vorgehaltenen Pfoten und verhielten sich ganz ruhig . Fragt sich nur woran das liegt ? Vielleicht sind die ja total eingeseift von Tieren die so viel Wert auf Reinlichkeit legen und selber nur Gift verspritzen dass auch noch einen penetranten Gestank abläßt. So ähnlich wie es bei den Skunken im Zoo ist. Wenn die angegriffen werden. drehen sie sich um ,heben den Schwanz und verspühen einen penetranten Geruch der sich tagelang nicht abwaschen läßt . Bähhhh wie ekelig . Gavin kannte diesen Geruch aus den Erzählungen seines Frauchens 🙂 !

Kurz vor der Pipi – Baum – Schule trafen Gavin & Jerry auf die dicke Strassen – Katze und ihren Gestiefelten Kater. Die beiden waren wohl draußen weil es nicht so kalt war und sie auch ohne ihre Felle nicht so feste frierten wie im letzten Jahr  🙂 ! Zum zanken hatten sie wohl keine Lust . Vielleicht waren sie ja auch an der Glühweinbude vom Weihnachtsmarkt versackt und waren deshalb so gut aufgelegt 🙂 … LOL !

Jerry war schon ganz gespannt was zu Silvester so alles passiert und als Gavin im leise erzählte dass bei den Littlefoot Yorkies das Christkind schon einen Tag früher angekommen war ,wollte Jerry schnell nach Hause um zu sehen ob das Christkind schon bei ihm und Joey Zuhause war …. !

Gavin Weihnachten klein Kante Schrift St

Zum Nachdenken !

18. Dezember 2013

Tiere verschenken

Die Weihnachtszeit !

14. Dezember 2013

Eigentlich ist die Weihnachtszeit die Zeit der Besinnlichkeit !

Das haben Gavin & Jerry von den Menschen gelernt. Als die beiden Yorkies sich heute auf den Weg zum Pipi – Baum machten ,waren beide Yorkies recht still und Nachdenklich .

In den letzten Jahren war ja auch viel passiert. Sie haben gute und schlechte Tiere und Menschen kennen gelernt . Sie haben sich von denen abgewendet die ihnen nicht gut tun. Sie haben Freunde gefunden und Hunde aus ihrer Hunde – Familie verloren . Sie waren fröhlich und traurig und manchmal sind ihnen ein paar Tränen gekommen , manchmal auch ganz viele … .

Am lustigsten fand es Gavin das die Underground – Dogs die dicke Strassenkatze (ohne Fell ) adoptiert haben und nun fast alle “ bösen Tierchen “ miteinander vereint sind. Nun können sie sich gegenseitig beglücken oder sich gegenseitig das Leben schwer machen 😉 ganz wie es ihnen in den Sinn kommt … .

Auf jeden Fall sind die beiden Yorkies schon sehr gespannt was als nächstes passiert … !

Sportliche Erfolge der Littlefoot Yorkshire !

6. Dezember 2013

Sportliche Erfolge 6.12. 2013 klein

Sportlicher Erfolg 2 6.12. Klein neu

Herzlichen Glückwunsch Tara !

5. Dezember 2013

Mein “ Sorgenhund “ hat Heute Geburtstag und ist 8 Jahre alt geworden !

Tara 8 Jahre Rahmen Kante klein

http://yorkshire-from-littlefoot.de/html/sorgenhund.html

*****