Archive for Mai 2014

Der letzte Tag im Mai !

31. Mai 2014

Gavin & Jerry waren schon früh unterwegs. Die Sonne schien und die beiden Yorkies freuten sich auf ein schönes wochenende mit ihren Familien und Freunden… .

Plötzlich hörten sie wieder dieses ,ihnen schon bekannte brüllen. Die beiden Yorkies trabten etwas schneller in die Richtung aus der das Gebrüll kam.

Kurz vor dem Pipi – Baum sahen sie das kleine Krallen Äffchen am Wegesrand sitzen . Der kleine Affenjunge hatte seine voll gekackte Windel in den Händen und brüllte was das Zeug hielt. Jerry fragte ihn was den los sei und der kleine Affe erzählte dass er von den Mitgliedern aus der Underground – Gang und den Seriösen Rassehunden ,Haue bekommen hat weil er nicht Artig gewesen ist. Zu allem übel hatte er sich vor Angst in die Windeln geschissen. Jerry fragte ihn warum er haue bekommen hatte. Nun ,wie sich heraus stellte hatte der kleine Kerl Geschichten die er gelesen hatte, nicht verstanden,diese falsch weiter erzählt und versucht die Tiere aus der Serösen – Rassehunde – Gang gegeneinander auszuspielen und gegen sie zu hetzen.

Gavin zwinkerte mit dem rechten Auge und meinte dass das wohl dumm für den kleinen Affen gelaufen ist … LOL … es gibt auch Tiere, die solche kleinen Kerle wie den Krallenaffen, schnellt durchschauten und ihm das geben was er verdient :-). Etwas Haue auf den Hintern erhöht hoffentlich dein Denkvermögen . Falls nicht wirst du alles verlieren. Dein Ansehen wird auf den Null Punkt landen und außer ein paar Street – Dogs und deiner Ersatz – Mama wird dich niemand mehr mögen. So tief kann man sinken wenn man nie gelernt hat was ein richtiges Sozialverhalten ist und wie man mit anderen Tieren umgeht 😦 .

So etwas hat sogar die Schwarze Witwe gelernt und ist nun etwas vorsichtiger 😉 !

Bei den Menschen würde man sagen : “ Aus Schaden wird man Klug “ oder man hat zu Geld und wirft es der Justiz in den Rachen 😉 !!!

Big – Pack !

27. Mai 2014

Bei Nieselregen machten sich Gavin & Jerry auf dem Weg zum Pipi – Baum 🙂 !

Die beiden Yorkshire Terrier liefen leise nebeneinander her. Ganz spontan fragte Jerry ,Gavin , was denn ein Big – Pack sei .

Gavin grinste und wollte nun genauer wissen was Jerry den meinte… . Kurz vor dem Pipi – Baum fragte ihn Gavin ob er die dicke Brötchentüte meinte,die Gavins Frauchen am Wochenende mit zum See genommen hatte 😉 !

Big Pack kleinJerry grinste denn die meinte er nicht. Da hätten ja locker zwei Yorkies rein gepasst … 😉 .

Nein , das meinte der immer wissbegierige Jerry nicht! Gavin dachte nach und plötzlich kam ihm eine Idee !

Ein ganz besonderes Big – Pack für Jerry und ihn ist es, wenn jemand so gekonnt auf den Sch…. haut und tut als ober auf einer Championship war.Das wäre so als ob der Fußballverein TSV Feldhausen    (Zitat : Dein Dorf – Dein Verein) bei der WM in Brasilien teilnehmen würde . So etwas ist ein Big – Pack . LOL … . Oder nehmen wir einen Model – Wettbewerb als Beispiel. Es gibt welche auf dem Dorf .Da tritt nur ein Model an. Das Model gewinnt und behauptet , WWW, es wäre auf einer Championship Show  ( zum Beispiel auf der N Y Fashion Week ) gestartet … so etwas ist ein Big – Pack 😉 !

Jerry pinkelte sich, vor lauter lachen, fast das Fell voll . Das ist so ähnlich wie bei Käpt`n Blaubär. Der erzählt seinen Neffen und den Kindern im Fernsehen auch immer erfundene Geschichten … 😉 !

Manche Menschen machen das auch !

Wer es glaubt wird selig !

 

 

La,La,La

26. Mai 2014

Flächenbrand

Sonne im Mai !

25. Mai 2014

Schon früh am Morgen machten sich Gavin & Jerry auf den Weg zum Pipi – Baum. Die Sonne schien und die beiden Yorkies hatten freuten sich über das schöne Wetter.

Gavin war gestern bei Hebe zu Besuch und erzählte Jerry wie sehr sich Hebe gefreut hatte und dass sie bald mit ihren Schwestern im Garten spielen wollten. Hebe war auf Norderney und hat dort im Sand und in der Nordsee getobt. Da ist es fast so schön wie am Heidesee 😉 .

Gerade wollte Jerry was dazu sagen als die beiden wieder durch das Geschrei des Zwergkrallen Äffchens gestört wurden. Der kleine Kerl schrie wie am Spieß und drohte und schimpfte über nicht anwesende Tiere . Gavin beachtete ihn nicht weiter. Er hatte überhaupt keine Lust sich über das aufgeblasene Äffchen, dass noch einen Schnuller hatte und Windeln trug, aufzuregen. der kleine muß noch viel lernen. Tut er es nicht, wird er irgendwann total alleine sein … .

Im laufe des Gesprächs waren die beiden Yorkies am Pipi – Baum angekommen,pinkelten sich aus und machten sich dann auf den Heimweg.

Klasse !

19. Mai 2014

Haustür

Nicht nur vielleicht sondern ganz bestimmt… .

16. Mai 2014

Nicht nur vielleicht sondern ganz bestimmt, kommt der Frühling zurück 😉 !

Dies stellten heute auch die beiden Helden meiner Storys fest, als sie den Pipi – Baum besuchten. Die blinzelte schon durch das Blätterdach der Bäume und ganz leicht blies der Wind durch den Wald und spielte mit den Blättern in den Bäumen … .

Gavin & Jerry genossen die Ruhe , die so früh am Morgen umgab.

Doch … plötzlich … hörten sie wieder ein ihnen sehr bekanntes Gebrüll und gezettere. Es war, wie fast immer die Schnullerbacke .Das kleine Krallenaffen – Männchen hatte sich seine Windel abgerissen und wollte genau wie es Gavin & Jerry es immer taten, an den Pipi – Baum pinkeln. Da das Äffchen aber nicht auf einem Bein stehen konnte, fiel es beim Beinchen heben auf seinen dicken Hintern und brüllte was das Zeug hielt.

Die beiden Yorkies grinsten und liefen zu dem kleinen Äffchen um ihm beim aufstehen zu helfen. Doch statt er sich helfen lies, wollte er nach den Yorkies schnappen und sie beiße . Darüber mußten die beiden Yorkies noch mehr grinsen. Gavin meinte dass der kleine Affe noch viel lernen muß , nicht nur das Pinkeln . Aufrecht gehen , denken bevor man brüllt, zu seinen eigenen Fehlern stehen, an sich und seinem Sozialverhalten arbeiten, sich für sein Fehlverhalten entschuldigen, andere Tiere in Ruhe lassen und echte Freunde nicht wie Dreck behandeln, muß es noch lernen. Tut es das nicht wird es irgendwann alleine sein und niemanden ,außer ein paar Nutznießern, mehr um sich haben. Auch die werden wenn das kleine Äffchen so weiter macht, erkennen das es nichts bringt sich mit so einem verhaltensgestörten Tierchen ab zu geben. Gerade unter den Affen (Primaten) , bestehen Familien und Gruppenverbände die das korrekte Sozialverhalten fördern und die die sich nicht in eine Gruppe integrieren werden ausgestoßen oder … .

Jerry wurde Nachdenklich und hatte Mitleid mit dem Äffchen … .

Vielleicht … !

14. Mai 2014

Vielleicht kommt der Frühling bald zurück 🙂 !

Gavin & Jerry konnten heute mal wieder ,mit trockenem Fell ,den Pipi – Baum besuchen. Das ist schließlich aufschlußreicher als nur mal umd die Ecke ,zu rennen und dort sein Beinchen zu heben 😉 .

Kaum um die letzte Ecke,vor der Pipi -Baum – Schule, angekommen hörten die beiden Yorkies schon das Krallenäffchen brüllen.Bestimmt hatte ihm seine Menschen – Mama den Schnuller nicht sofort gegeben … . Nein es war was anderes  Wie es sich herausstellte , war das kleine Äffchen sauer weil es beim Model – Wettbewerb nicht das bekommen hatte was es wollte. Da kann es schon mal passieren das es dann ausrastet und versucht andere Tiere und Menschen zu provozieren und Streit anzufangen . Zum Glück sind die meisten Tiere mittlerweile so schlau, so ein gewettere einfach nicht zu beachten. Schließlich hat die Menschen – Mama schon genug damit zu tun dass kleine Äffchen zu bändigen . Vielleicht sollte sie dem Äffchen mal etwas vorlesen und ihm die schöne Story mit der falschen Namen darunter, vorzulegen da wo man den Gewinner „des Schönsten “ nicht sieht weil kein Bild davon vorhanden ist. Gavin fand das Lustig. So viel Fantasie hatte er dem kleinen Äffchen gar nicht zugetraut.Der denkt doch er ist „the best all over the world „. Das ist er aber nicht. er kackt genauso in die Windeln und später ins Klo ( wenn er mal groß ist) ,wie alle anderen Gang-Loser, Underground-Dogs ,Street – Dogs und die Seriösen Rassehunde 😉 .

Die beiden Yorkies liefen weiter und trafen auf die Schwarze Witwe die fleißig ihr Netz weiter spinnte und sehr freundlich zu den Old – Breeders ist( scheinheilig ist wohl das bessere Wort) . Die will ja angeblich nur ihre Ruhe haben. Jeder, der sie kennt weiß dass das nicht so ist. Die wurde doch bei den letzten Model – Wettbewerben mit ihrem Jungen so angepisst 😉 . Naja, man kann ja nicht immer gewinnen und schon gar nicht wenn jemand von „Außen erscheint “ der bessere Models hat 🙂 meinte Gavin . Zumal auf dem ersten Wettbewerb zu viele „Gucker “ waren und er nicht richtig „fingern“ konnte (er ist ja auch kein Fingertier sondern eine Bulldogge … LOL ! Und sein Gesicht war gut als er auf ein Blatt Papier starrte das ihm lächelnd überreicht wurde . Man war das ein Spaß !!!

Alles in allem war der Wettbewerb gerecht und Gavin hofft dass selbst der „Dümmste “ gesehen hat, dass zwischen den richtigen Gewinnern und den „Anderen “ nicht nur Welten sondern Lichtjahre liegen 😉 !

Kein Tier ist vollkommen aber wenn man nichts findet sollte man nicht behaupten der Farbtopf war schuld. Schuld sind immer die die Rasseblind sind und ihre eigenen Fehler nicht sehen und um von sich abzulenken ,die Aufmerksamkeit auf andere lenken.

Das gibt es nicht nur bei den Tieren sondern erst recht bei den Menschen.

Die beiden Yorkies pinkelten sich,mittlerweile am Pipi- Baum angekommen, richtig aus und schauten wer noch alles dort war… .

Doch der Himmel zog sich zu und die beiden Yorkies machten sich auf den Rückweg .

 

 

 

Der Mai ist da !

1. Mai 2014

Heute waren Gavin & Jerry schon sehr früh unterwegs. Da viele Tiere aus den drei Gangs und die Loser ,den Tanz in den Mai gemacht haben,war am Pipi – Baum nicht viel los 😉 !

Kein Wunder, einige wahren sicher auch noch wütend und ihnen war nicht zum Feiern weil der letzte Model – Wettbewerb nicht so war wie es sich die Tierchen vorgestellt haben… .

Kaum am Pipi – Baum angekommen sahen die beiden Yorkies den Lackschwarzen Raben. Der war sowas von sauer und schimpfte wütend vor sich hin. Schullerbacke ,das Löwenäffchen brüllte vor sich hin und selbst seine Ersatzmama konnte ihn nicht beruhigen weil sie selber so sauer war . Jerry grinste und meinte dass es wohl daran liegt dass sie in saure Zitronen gebissen hatte 😉 LOL .

Gavin glaubte das nicht. Er klärte Jerry,der ja noch nie bei einem Model- Wettbewerb war, auf .

Es gibt Model Wettbewerbe, da steht schon vorher fest wer gewinnt. Es gibt auch Wettbewerbe wo immer das schönste Tier gewinnt. Dann gibt es auch Wettbewerbe da ist der Beurteiler einfach zu unintelligent das beste Tier zu sehen außerdem gibt es auch Model – Wettbewerbe da kommt kaum einer hin weil jeder weiß wer da gewinnt und schließlich will keiner nur Komparse  oder Statist sein 😉 . Wer an einen Model – Wettbewerb teilnimmt will ja schließlich gewinnen und nicht nur ein Komparse sein … .

Jerry überlegte und wollte dann wissen was denn der Unterschied zwischen einem Komparsen und einem Statist   ist ?

Gavin erklärte es ihm . Statisten haben sie geringfügig individuellere Rollen, manchmal auch etwas Text. Sie tragen aber nicht zum Handlungsablauf bei . Sie sind lediglich nur lebendige Requisiten , sie stehen z.B. herum und bilden den lebenden Hintergrund für eine Model – Kulisse … .

Jerry machte einen dicken Pipi – Strahl und freute sich weil Gavin ihm immer so viel bei brachte und er das Leben ohne Model – Wettbewerbe einfach nur toll findet 🙂 !